Rezensionen:

Das Impressum finden Sie auf der Hauptseite von "Buch, Kultur und Lifestyle"

Rezension: 50 Jahre Weihnachtstische von Royal Copenhagen: Geschichten, die das Porzellan erzählt (Gebundene Ausgabe)

Auf dieses Buch habe ich viele Jahre gehofft, denn ich bin eine Porzellan-Liebhaberin mit einem Faible für bestimmte Marken. Von Royal Copenhagen bin ich besonders begeistert und bin absolut angetan von dem Bildband "Weihnachtstische" von Royal Copenhagen, der bei teNeues erschienen ist. Sehr, sehr schön.

Die Königliche Porzellanmanufaktur nahm in Kopenhagen 1775 ihre Produktion auf. Seitdem schmückte dieses traumhafte Porzellan die Tische des Königs, der Aristokratie und irgendwann auch der Bürgerhäuser. Seit 50 Jahren nun lädt Royal Copenhagen namhafte Persönlichkeiten dazu ein, Weihnachtstische zu gestalten. Diese Präsentation ist ein betont wichtiges Ereignis in Kopenhagen während der Weihnachtszeit. Mittels des vorliegenden Buches wird das 50 jährige Jubiläum dieser schönen Tradition gefeiert.

Der Bildband präsentiert eine Vielzahl wunderschöner Tischdekorationen, die den Leser und Betrachter inspirieren sollen. Zudem wartet es mit vielen Geschichten und Informationen auf, die die Bilderwelt begleiten. Hier erfährt man auch Wissenswertes über die "Flora Danica-Teller", deren Motive aus den Vorlagen der botanischen Enzyklopädie "Flora Danica" entstanden sind.

Man liest Näheres zum ersten Verkaufsgeschäft im Jahre 1780. In den Anfangsjahren waren lt. Verkaufsberichte nur acht Prozent der Kunden Frauen. Größter Kunde war damals das Königshaus. Im Preis war das Porzellan etwas niedriger als das Meißner und Berliner Porzellan. So kurbelte man den Verkauf an.

Informiert wird man über den weiteren Verlauf dieses Verkaufsgeschäftes und kann immer wieder neue Tischdekorationen und schönes Porzellan bewundern, so auch ein sternförmig geripptes Weihnachtsservice, dessen Ursprünge auf Entwürfe aus den ersten Jahren der Königlichen Porzellanmanufaktur zurückgehen.

Vorgestellt wird auch "Musselmalet" das Strohblumenmuster, die Weihnachtsteller und zur Sprache gebracht wird die teuerste Porzellanfigur der Welt "Die Prinzessin auf der Erbe". Sie kostet eine Million Kronen. Gestaltet hat diese hübsche Figur Gerhard Henning, der ein Meister der Porzellanfigurenkunst war, wie Bilder verdeutlichen. Über ihn und seine Arbeiten liest man Aufschlussreiches, bevor man sich u.a. mit dem Tafelservice "Liselund" befassen kann und auch mit dem Art Déco Service "Dagmar", das ich außerordentlich gelungen finde aufgrund seiner schlichten Eleganz.

Unmöglich, alle Service hier näher zu beschreiben, die im Buch gezeigt werden. Meine große Liebe gilt dem "Flora Danica –Service", das mit botanisch präzisen Wiedergaben von Pflanzen dekoriert ist, die in Dänemark einst wuchsen. Spontan verliebt habe ich mich in ein kleines Schälchen im Buch, das auf zwei alten Bänden der Enzyklopädie über die Flora Dänemarks positioniert ist.

Über den dänischen Bildhauer Herman Wilhelm Bissen liest man Wissenswertes, auch dass er Professor an der königlichen Kunstakademie war. Er entwarf u.a. Tafelaufsätze für die Königliche Porzellanmanufaktur, die aus Biskuit mit aufwendigen Reliefbordüren angefertigt waren.

Sehr schön auch ist das Service zeitlose "Konkylie", das in den 1970ern von Arnje Griegst gestaltet wurde. Es erinnert mich an ein anders Service, das in der Gourmetküche der 1980er der Renner war und demnach dem Griegst- Design nachempfunden worden ist. Dies war mir bislang noch nicht bekannt.

Ich möchte nun nicht alle Einzelheiten dieses wunderschönen Buches ausplaudern, an dessen Bildern ich mich seit Tagen erfreue. Den Bildhauer Thorwaldsen möchte ich erwähnen, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts einer der gefragtesten Bildhauer Europas war. Im hat die Porzellanmanufaktur wundervolle Figuren und Reliefs zu verdanken.

Es gibt viel zu sehen und zu studieren in diesem gelungen Bildband, den ich allen sehr ans Herz lege, die Schönes und qualitativ Hochwertiges zu schätzen wissen. 

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen