Rezensionen:

Rezensionen zu: Büchern, Postern und weiteren Accessoirs für die Wohnung.

Rezension: Tischkultur- Traumhaft dekorieren für Feste und Gäste- Björn Kroner -Callwey

Autor dieses schönen und dabei inspirierenden Buches ist der freischaffende Floristmeister Björn Kroner. Er zählt zu den angesehensten Floristen weltweit, hat bei Produktentwicklungen für internationale Unternehmen mitgewirkt und arbeitet mit den renommiertesten deutschen Manufakturen zusammen. Seine Liebe für den gedeckten Tisch beruht auf seiner Überzeugung, dass Tischkultur ein wesentlicher Kern der "Kultur des Gastgebers" sei.

Die Bilder für die vorliegende Publikation hat die Fotografin Charlotte Schreiber realisiert, die in Dortmund Fotografie studierte.

Das Buch ist in sieben Kapitel untergliedert. Zu Beginn lernt man den freundlichen Autor Björn Körner anhand eines Fotos kennen. Er reflektiert in der Einleitung den Tisch als Teil der Kultur des Gastgebers. Hier erwähnt er auch einen Buchladen in Düsseldorf, der ausschließlich Kochbücher verkauft. Im Grunde nicht erstaunlich, dass es dort  nur wenige Kochbücher gibt, die zudem die gedeckte Tafel zum Thema haben, denn solche Bücher gibt es  grundsätzlich höchst selten.

Björn Kroner möchte mit seinem Bildband Lust auf den Tisch machen. Er begreift die gedeckte Tafel als Teil unsrer kulturellen Identität und damit als Teil der kulturellen Disziplin "Gastfreundschaft".

Zunächst wird gezeigt und näher erläutert wie man mit Gästen stilvoll feiert. Offeriert werden hier diverse Tischdekorationen, sei es beispielsweise am edlen Garpa-Holz-Tisch im Freien oder im Büro mit Kollegen oder beim gemeinsamen Brunch mit Freunden. Man lernt schrittweise und dabei gut nachvollziehbar Servietten zu falten, geschmackvoll eine Sushi-Tafel zu gestalten und hier u.a. eine weiße Blütenkugel zu kreieren.

Dann kann man eine  wunderschön gedeckten Tafel mit Geschirr der Porzellan-Manufaktur Nymphenburg bewundern und erfährt, dass diese Manufaktur 1747 auf Betreiben der bayerischen Könige gegründet wurde und sich heute im Besitz der Wittelsbacher befindet. Die Porzellanmaler benötigen für einen Teller bis zu drei Wochen. Hier heißt es, sehr achtsam mit dem kostbaren Geschirr umzugehen. Die Gläser auf besagtem Tisch sind aus der Glasmanufaktur Freiherr von Poschingen. Diese Manufaktur befindet sich bereits in der 15. Generation im Familienbesitz. Das Tafelsilber stammt aus einer Wiener Manufaktur und die Tischfloristik ist so gestaltet, dass sie die Kommunikation bei Tisch nicht stört aber dennoch ganz unglaublich prachtvoll zur Geltung kommt. Sie ist ein  besonderes Highlight des Buches.

Seite für Seite staunt man über die tollen Anregungen, lernt goldenes Licht in Vasen zu zaubern, einen Blumenkorb zu gestalten und vieles andere mehr. Ein Ostertisch, auch ein Hochzeitstisch erweisen sich als Inspirationsquelle für all jene, die sich an solchen Tagen engagieren wollen. Sogar einen Blütenkranz lernt man zu flechten und immer wieder neue Serviettenringe zu gestalten. 

Zum Schluss dann wartet der Autor mit einer kleinen Tischkunde für Gäste und Gastgeber auf. Hier lernt man Gläser für unterschiedliche Getränke kennen, auch Besteckteile und erfährt wie man Silber am besten reinigt. Auch über Kerzen erfährt man Wissenswertes und eine kleine Etikette für Gäste bleibt nicht ausgespart. Die Kunst der Konversation  dort ist ein Thema. Sie besteht darin, Interesse am Gesprächspartner zu haben und Fragen zu stellen. Das wollen Menschen, die am liebsten Monologe halten, aber leider nicht wissen und langweilen die Gesellschaft lieber zu Tode. Nichts angenehmer als kurzweilige Dialoge bei Tisch, wo jeder zu Wort kommt und man den Abend am schön gedeckten Tisch voller Vergnügen genießen kann. Die traumhaften Deko-Ideen dazu liefert Björn Krone in diesem Buch.

Sehr empfehlenswert.

Helga König

Überall im Fachhandel erhältlich
Onlinebestellung: Bitte hier klicken: Callwey  oder Amazon
Tischkultur: Traumhaft dekorieren für Feste und Gäste

Rezension: Living in Style London- Karin Graabaek, Andreas Einsiedel, teNeues

Die dänische Fotografin Karin Graabaek Helledie hat gemeinsam mit dem Autor Andreas von Einsiedel diesen schönen Bildband auf den Weg gebracht, der den Leser und Betrachter nach London entführt. 

Von Einsiedel schreibt in seiner Einleitung, die in englischer, deutscher und französischer Sprache abgedruckt worden ist, dass die Stadt stets auf der Spur nach Neuem sei, dabei aber zugleich alt und charmant daherkomme und sich ihrem Erbe und ihren Traditionen verbunden fühle. 

Es falle auf, dass die Metropole London ihren eigenen Stil habe und dafür bekannt sei, eher Trends zu setzen als ihnen zu folgen. Die Hausrundgänge in diesem Buch sind nach Einsiedels Einschätzung Musterbeispiele für Londons Fähigkeit Prachtvolles, Glamouröses, Klassisches, Vielseitiges, Modernes, Skurriles, Verspieltes, Altes, Neues, Schickes, Vintage und Luxus hervorzubringen. Dabei werde rasch klar, dass es kostspielig sei in London zu leben. Das beweisen alle vorgestellten Objekten, darunter Stadthäuser, Herrenhäuser, umbaute Stallungen, stattliche Wohnhäuser, auch ein alter Wasserturm und ein Apartment mit Lagerhaus. 

Es ist geradezu unmöglich, all die Eindrücke im Rahmen einer Rezension zu beschreiben, die man durch die hier vorgestellte Bilderwelt in Erfahrung bringt. Mir gefällt das Design der Inneneinrichtung eines Stadthauses in Clapham besonders gut. Zarte Grautöne, handverlesene antike Möbel und Vintage-Stücke, Blumen und Pflanzen wohldekoriert, lassen die Räume sehr edel  und  subtil geschmackvoll  erscheinen. 

Tolle Treppenhäuser und moderne Einrichtungen in großräumigen Häusern sorgen für viel Interesse, aber wirklichen Gefallen habe ich an einer Immobile in Kensington gefunden, weil die einzelnen Räume so gestaltet sind, dass sie einen eigenen Charakter und eine eigene Identität erhalten haben. 

Das Buch schenkt viele Inspirationen und macht Lust auf gestalterisches Tun. Schöne, dezente Farben und stilvolle Accessoires sorgen dafür, dass man Seite für Seite staunen kann und den Bildband immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Sehr empfehlenswert
Helga König

Überall im Handel erhältlich
Onlinebestellung  teNeues oder Amazon : Living in Style London

Rezension: Modern wohnen- Grandiflora- Einrichten mit Inspiration aus der Natur

Die Autorin dieses reich bebilderten Buches ist die Lifestyle-Journalistin Claire Bingham.  Ihre Texte sind in englischer, deutscher und französischer Sprache abgedruckt.

Bingham stellt in diesem Werk florales Interieur vor. Dabei enthält das Buch leicht umsetzbare Ideen und Beispiele für sehr unterschiedliche Dekorationsstile. 

In allen gezeigten Wohnungen und Häusern spielen Blüten und Pflanzen eine Rolle. 

Auf den Leser und Betrachter wartet eine Fülle von Dekorationsideen, so etwa findet man eine Anleitung dazu, ein lebendes Gemälde zu basteln. 

Interviews mit Personen, die für „Grandiflora“ eine Bedeutung haben, sollte man sich nicht entgehen lassen. Es handelt sich beispielsweise um eine Blumenlieferantin aus London, die ein Buch über ihre schönen Arrangements verfasst hat, die sie per Fahrrad ausliefert oder aber um eine Künstlerin aus London, die mit gepressten Blumen arbeitet. 

Man lernt  u.a. eine zauberhafte Wohnung kennen, die sehr romantisch anmutet. Es handelt sich um den Landsitz der Künstlerin Claire Basler. Das Interieur ist geprägt von modernen Designerstücken und ihren zarten Gemälden. Es sind Landschaftsszenerien, die viele Wände zieren. Frisch gepflückte Blumen aus dem Garten gehören auch zu dem Designkonzept. Die floralen, zarten Motive begeistern ebenso wie das gradlinig-schnörkellose Mobiliar, das einen Gegensatz dazu bildet. Traumhaft. 

Eine Floristin zeigt wie man ein einfaches modernes Bouquet zusammenstellt und man lernt Pflanzen urban in Szene zu setzen. Solche praktischen Hinweise finde ich besonders lobenswert. 

Es folgt eine große Anzahl von Dekorationsstilen, unterbrochen immer wieder von Interviews, so auch mit einer Textildesignerin. 

Alles in allem ein schönes inspirierendes Buch, das all jene anspricht, die den Traum vom Paradies niemals aufgegeben haben. 

Empfehlenswert 

Helga König

Überall im Handel erhältlich

Rezension Peter J. König: Modern Wohnen - Land- und Ferienhäuser - Claire Bingham - teNeues

Erneut wurde vom Verlagshaus teNeues, gemeinsam mit der Wohnredakteurin Claire Bingham, die für internationale Hochglanzmagazine, wie Vogue Living, Elle Decoration oder Architectual Digest geschrieben hat, ein Bildband aufgelegt, der ganz ungewöhnlich designte Immobilien vorstellt, die als Land- oder Ferienhäuser dienen. Dazu ist Claire Bingham um den Globus gejettet, mit dem Ziel Projekte aufzuspüren, die alle Unikate sind, und die durch ihren besonderen individuellen Stil auffallen. 

Es handelt sich dabei nicht um Traumphantasien, sondern um Häuser, die sehr alltagstauglich und sehr kommod, aber auch sehr spektakulär sind, sei es durch ihre Lage, durch ihre Architektur oder durch das einzigartige Interieur, das magische Anziehung auf den Betrachter ausübt. Diese außergewöhnlichen Pretiosen der architektonischen Gestaltung wurden an ganz ausgesuchten Orten weltweit konzipiert, sei es in Neuseeland, Japan, USA, Griechenland, Großbritannien, Italien, Australien, Südafrika oder Frankreich. 

Überwiegend sind es Hideways für die Sommermonate, aber es gibt auch Chalets dabei oder Häuser, die sich vorzüglich eignen, das ganze Jahr in Ruhe, Abgeschiedenheit und in der Natur zu verbringen. Gerade der Bezug zu der natürlichen Umgebung ist vielen dieser Kleinodien eigen, besitzen sie doch immer spektakuläre Aussichten, sei es auf Buchten, aufs Meer oder in charaktervolle Landschaften.

Der Stil ist der Umgebung ideal angepasst und auch die Inneneinrichtungen nehmen konsequenten Bezug auf die Umgebung und die Besonderheit ihres Standortes, wie z.B. ein restauriertes, altes Wohnhaus unmittelbar am Hafen eines pittoresken Fischerdorfes in Cornwall, oder einem prunkvoll renovierten Palazzo aus dem 15. Jahrhundert in Venedig auf der San Marco gegenüberliegenden Insel Guidecca. Wer das nötige Kleingeld besitzt kann sich übrigens hier einmieten, denn das Anwesen wird als Hotel genutzt und gehört der Inhaberin der internationalen Hotelgruppe Bauer, die auch noch ein weiteres sehr schönes Hotel, Grandhotel Palazzo Bauer, in unmittelbarer Nähe des Markusplatzen betreibt, direkt am Canale Grande.

Die meisten der hier vorgestellten Luxusherbergen sind allerdings in privatem Besitz, ob am Pazifik in Malibu, an der Atlantik-Küste im Staate New York, unweit der Mega City am Hudson, in Victoria in Australien, oder etwa in Syrakus auf Sizilien, um nur einige zu nennen. Insgesamt handelt es sich um 12 Projekte extravaganten Wohnens mit höchsten kulturellen Ansprüchen, die mit Architektur, Inneneinrichtung und bester Lebensqualität bestechen, die hier vorgestellt werden. 

Wie bereits von einigen anderen Bildwerken dieses Genres bekannt, die teNeues mit namhaften Persönlichkeiten aus der Architektur- und Interieur-Szene vorgestellt hat, ist auch dieser Band "Homes away from Home", so der englische Original-Titel, mit spektakulären Aufnahmen üppig bestückt. 

In englischer, deutscher und französischer Sprache werden die Refugien zunächst sehr informativ vorgestellt. Zusätzlich findet eine erläuternde Kommentierung jeder einzelnen Fotografie statt, sodass der Betrachter sich sehr gut vorstellen kann, welche Wohnideen Architekt, Inneneinrichter und Eigentümer bewegt und inspiriert haben. Die Aufnahmen selbst sind absolut auf höchstem künstlerischem Niveau, zeigen sie doch eindrucksvoll in welcher animierenden Atmosphäre und in welcher gelungenen Stimmung sie entstanden sind. 

Untergliedert sind die 12 "private homes" in drei Kategorien:

Contemporary Chic (zeitgenössisch stilvoll),Simple Rustic (einfach bodenständig) und Global Glamour (globaler Glamour oder Bohème Chic). 

Dieser Bildband von Claire Bingham und teNeues ist nicht nur interessant für Zeitgenossen, die professionell etwas mit Architektur oder Innenarchitektur zu tun haben. Er begeistert ebenso Betrachter, die Sinn für Ästhetik und Schönheit, aber auch für ganz außergewöhnliche Anwesen besitzen. Und wenn man auch nicht gleich sich Entsprechendes leisten kann, so ist vieles hier Dargestellte eine vorzügliche Quelle der Inspiration, um seinem eigenen Heim noch einen weiteren besonderen Touch zu geben. 

Sehr empfehlenswert

Peter J. König

Onlinebestellung: teNeues oder Amazon: Modern Wohnen Land- und Ferienhäuser

Rezension: Living in Style- Amsterdam- teNeues

Der vorliegende  Lifestyle- Bildband aus dem teNeues-Verlag präsentiert Inneneinrichtungen von Grachtenhäusern, Hotels und Arbeitsplätzen, aber auch von ultramodernen Wohnhäusern in Amsterdam.

In dieser multikulturellen Stadt leben Menschen aus 180 verschiedenen Ländern friedlich miteinander. Der Herausgeber dieses Buches, die Firma MENDO, ist in Amsterdam ansässig und möchte mit den gebündelten Inneneinrichtungen keine Modetrends widerspiegeln, sondern stattdessen zeitlose Ruhe, Schönheit und subtilen Luxus ausstrahlen.

Das Vorwort  im Buch ist in vier Sprachen abgedruckt worden, neben Niederländisch, auch in Deutsch, Französisch und Englisch. In diesen Sprachen werden zudem die einzelnen Inneneinrichtungen jeweils vorgestellt, so etwa auch die Räume eines Hotelkomplexes  "Pulitzer Amsterdam" an den Grachten. Dieser Komplex besteht aus 25 verschiedenen Gebäuden, mit unterschiedlicher Geschichte und eigenem Charakter.

Einzelne Suiten wurden schwerpunktmäßig auf ein Thema  hin eingerichtet. Diesbezüglich beispielsweise kann man sich einen guten Eindruck verschaffen anhand der farbigen Bilder, bei denen man auf Hochglanz verzichtet hat. Diese Tatsache  lässt das Buch noch edler erscheinen.

Ein Herrenhaus an den Grachten ist unglaublich modern eingerichtet. Dabei hat Jan des Bouvrie, einer der namhaftesten Interieur- Designer den Niederlanden,  die Räume einem gründlichen Make-over unterzogen. Jetzt trägt das Haus seine minimalistische Handschrift. Sich in das Design zu vertiefen, ist eine wahre Freude.

Doch es folgen so viele andere wunderschöne Einrichtungen, dass man aus dem Staunen nicht heraus kommt. Interviews mit Designern vertiefen die Eindrücke. Ein Stadtpalast, renoviert von der Interior Designerin Madelon Mijnster Oudhoorn Spaargaren ist geradezu atemberaubend schön. Sehr warme, wohnliche Farben und sehr gute Einrichtungsgegenstände machen die Räume zu Augenweiden. Dann sieht man zudem noch Bars, Restaurants und anderes mehr und träumt an einem dieser Orte sein zu können. 

Vielleicht sollte man sich einige Tage im Consavatorium Hotel am Museumsplein einmieten. Das Hotel ist zwischen den großen Museen Amsterdams gelegen und bietet alles, was das Herz begehrt.

Dies ist ein wahrlich sehr schöner Bildband, den man gerne immer wieder zur Hand nimmt, um sich inspirieren zu lassen, von den dezenten Farben und Formen, doch auch von  den edlen Materialien.

Sehr empfehlenswert 

Helga König

Überall im Handel erhältlich

Onlinebestellung: teNeues oder Amazon: Living in Style Amsterdam

Rezension: bdia Handbuch Innenarchitektur 2017/2018- Callwey

Dies ist das offizielle Handbuch 2017/2018 des Bundes Deutscher Innenarchitektur, das im Callwey-Verlag erschienen ist. 

Vorgestellt werden 25 inspirierende Lösungswege für Planungsaufgaben aller Art. Dabei hat sich der bdia (Bundes Deutscher Innenarchitektur) zur Aufgabe gemacht, sich in seiner gesamten Vielfalt zu präsentieren. Gezeigt werden sehr unterschiedliche Bauten und Objekte. Vorgestellt werden zudem die Köpfe hinter neuen, komplexen, überraschenden oder einfach schönen Projekten. Die Bauten und Objekte werden visualisiert und näher beschrieben. Die Innenarchitekten werden ebenfalls mittels Bild und Text vorgestellt. 

Man erhält Kontaktdaten und Infos zum jeweiligen Büroprofil, der Auftraggeber und Beteiligte werden genannt, zudem kann man auch Sentenzen zur Architektur dessen lesen, was man man bildlich nahe gebracht bekommt. 

Besonders beeindruckt hat mich der Umbau der Pfarrverwaltung Kloster Grafrath. Dort sollen die Räume vormals zu dunkel gewesen sein, zudem waren die Einbauten schlecht organisiert. Nun bringen neue, fein gestaltete Möbel und zarte Farben das Gewölbe des denkmalgeschützten Klosters bestens zur Geltung. Was alles in der Pfarrverwaltung verändert wurde, wird genau erläutert und anhand von Bildern dokumentiert 

Ein altes Rathaus zeigt sich von der Innenarchitektur völlig verändert, dann kann man in die Innenarchitektur eines Outlet Stores Einblick nehmen, zudem werden interessante Sanierungen gezeigt, sogar von vormaligen Ställen. 

Neben der Vorstellung der Bauten und der Objekte, hat man Gelegenheit, eloquente Fachbeiträge zu lesen. Diese sind in deutscher und englischer Sprache abgedruckt. Zudem gibt es eine Fülle von Mitgliederadressen nach Regionen gegliedert, die es Interessenten einfach macht, Innenarchitekten zu finden, die ihren Wünschen gerecht werden.

Ein tolles Buch, das ich gerne weiterempfehle. 

Helga König 

Überall im Handel erhältlich Onlinebestellung Callwey oder Amazon

Rezension: A Beautiful Mess- Die Kunst der opulenten Gemütlichkeit- Claire Bingham

Claire Bingham schreibt für diverse Zeitschriften weltweit über Architektur, Design und Stil. In ihrem reich bebilderten Buch zeigt sie außergewöhnliche Wohnräume, die ein breites Spektrum an Persönlichkeiten und Einrichtungsstilen präsentieren. Dabei ist der rote Faden, der sich durch alle Präsentationen zieht, die Originalität. 

Das Werk ist in elf Kapitel untergliedert. Die  sehr guten, bilderläuternden Texte sind in deutscher und englischer Sprache abgedruckt und begleiten die umfangreiche Bilderwelt. 

Man erfährt über die Bewohner der vorgestellten Wohnungen stets Näheres und in diesem Zusammenhang auch Wissenswertes über deren Wohnideen. So hat man beispielsweise Gelegenheit, ein Appartement in Paris zu bestaunen, das zweistöckig vom Wohnzimmer aus einen Blick über die Dächer von Paris gestattet. Schön gestaltete Räume, bestehend aus einem ein Mix aus Kunst, klassischen Designermöbeln und Flohmarktfunden sind überaus inspirierend für die Betrachter, die gewiss auch begeistert sind von der Philosophie, deren Schwerpunkt das Experimentieren ist.

Sehr angetan bin ich von einem Domizil in London der Inneneinrichterin Sera Hersham. Hier durchziehen Fantasie und Romantik das Haus, das den Charme der Alten Welt verströmt. Traumhaft sind sowohl die Pflanzengestaltung als auch vielen schönen Antiquitäten. Dort zu wohnen ist eindeutig paradiesisch.Worauf man beim Leben mit Pflanzen achten muss, lässt die Bewohnerin nicht unerwähnt. Dass ein solches Paradies pflegebedürftig ist, dürfte klar sein. Ein grüner Daumen ist hier wünschenswert.

Alle Wohnungen haben das gewisse Etwas, auch jene, die ganz in Weiß eingerichtet ist und bei der man besser nicht über Flecken nachdenken sollte.

Das Buch schenkt unendlich viele Anregungen und ist insofern eine Fundgrube für alle, die an wohnlicher Veränderung denken, auch in den Räumen, in denen man vielleicht seit Jahren schon wohnt. 

Sehr empfehlenswert

Helga König

Überall im Fachhandel erhältlich

Onlinebestellung: teNeues oder Amazon

Rezension: Modern Wohnen- New Country- Claire Bingham- teNeues

Autorin dieses inspirierenden Bildbandes ist Claire Bingham. Sie schreibt für eine Reihe von Zeitschriften weltweit über Architektur, Design und Stil. Im vorliegenden Buch präsentiert sie die Renaissance des Landhausstils, der sich von alten Diktaten befreit hat. Das Resultat heißt "New Country". 

Gezeigt werden in den einzelnen Kapiteln inspirierende Häuser, ansprechende Farbkonzepte aber auch Tipps für die Umsetzung der Looks in den eigenen vier Wänden. Dabei ist allen in dem Buch vorgestellten Häusern gemeinsam ihr Fokus auf Komfort und persönlichem Stil. 

Zur Sprache gebracht werden: 
Die moderne Scheune 
Eine charmante Ferienhütte 
Das prächtige Château 
Das Haus am Meer 
Das gemütliche Cottage 
Ein rustikales Bauernhaus 
Das stilvolle Stadthaus 
Die (mediterrane) Villa 

Die Texte sind in englischer und deutscher Sprache abgedruckt. Das jeweilige Gebäude wird als Architekturraum näher erläutert und der Stil in wenigen Worten stets gut erklärt. Über Farben und Materialien wird man informiert und auch über die gezeigten Möbel. 

Im Rahmen von Design Checklisten erfährt man u.a. wie man einen hellen, offenen Raum einrichtet oder auch wie man Stühle mit Flair kombiniert, auch wie man eine entspannte Wohnatmosphäre erzeugt und florale Muster einsetzt. Einen eigenen Stil zu kreieren und dabei auch kleine Räume optimal auszunutzen, ist letztlich eine Frage des Wissens. Genau dies wird im Buch sehr gut übermittelt. 

Es macht Freude sich durch die Texte und die schönen Bilder inspirieren zu lassen und immer wieder das Buch zur Hand zu nehmen.  Besonders ansprechend sind die kühlen Kontraste, deren Farbbasis aus Grau-Blau und Weiß besteht. 

Zu Ende des Bildbandes sind Hersteller & Lieferanten genannt, sodass man problemlos zur Tat schreiten kann, wobei kleine Veränderungen bereits ein neues Wohngefühl vermitteln können. 

Empfehlenswert 

Helga König

Das Buch ist überall im Handel erhältlich

Rezension: Modern Wohnen-Einrichten und Dekorieren mit Stil -teNeues

Autorin dieses Buches ist Claire Bingham. Sie schreibt über Design und Stil für internationale Magazine und Zeitungen. Gemeinsam mit der Interiordesignerin Fay Marko hat sie dieses reich bebilderte und dabei informative Buch auf den Weg gebracht. 

Die einzelnen Kapitel des Buches nehmen den Leser und Betrachter mit auf einen Rundgang durch ein Haus. Dabei werden Tipps und Ratschläge für alle Räume erteilt. 

Zunächst werden einzelne Stilrichtungen beschrieben und man kann anhand einer Stil-Checkliste ausloten, wohin man diesbezüglich tendiert. 

Näher vorgestellt werden zunächst: Eingang& Flur, Wohnzimmer, Esszimmer, Küchen, Schlafzimmer, Badezimmer, Kinderzimmer, Home Office, Beleuchtung. 

Zu allen Räumen liest man zunächst jeweils allgemeine Betrachtungen, bevor man sich anhand von Bildern stets tolle Eindrücke und Inspirationen verschaffen kann. Die Bilder sind kommentiert und diese Kommentare dienen dazu, dass man das, was man wahrnimmt, in der eigenen Wohnung nutzbringend umsetzen kann. Die Kommentare sind kurz und dabei gut verständlich gehalten. Besonders gefallen mir die Ideen für ein Speisezimmer, speziell wenn Holztische ins Spiel gebracht werden. Interessante Küchen werden gezeigt und hier auch wie man Schränke aufmöbelt. Zimmer für Zimmer darf man staunen und erhält  tatsächlich viele neue Ideen, auch was schöne Betten und Bäder anbelangt. 

Lobend erwähnen möchte ich das Kapitel zum Thema Beleuchtung. Hier findet man viele originelle Einfälle und ist beinahe verwundert, was man mit ein paar Glühbirnen gestalterisch zu Wege bringen kann. 

Namhafte Wohn-und Einrichtungsblogger kommen zum Schluss auch noch zu Wort. So erteilt Lucy Meek beispielweise Stiltipps für individuelles Dekor, Holly Becker solche für den Anfang und Karine Cadice für mehr französischen Chic. 

Hersteller und Lieferanten werden  daran anschließend genannt und jeweils kurz skizziert. 

Ein Buch, das ich gerne empfehle.

Helga König

Überall im  Fachhandel erhältlich.

Onlinebestellung: TeNeues oder Amazon

Rezension: #Eric_Kuster Interior Design- teNeues

Eric Kuster zählt zu den international angesehensten Interior-Designern unserer Zeit.  Seit der Gründung seiner eigenen Marke im Jahr 1999 ist er in die Champions League der Interior- Designer aufgestiegen und betreut eine große Anzahl namhafter Kunden. Unter dem Label Metropolitan Luxury entwirft er zudem eigene Düfte, Möbel und andere exklusive Produkte. Zweimal jährlich erscheint das Magazin Entourage, dessen Herausgeber er ist. Hier teilt er sein umfangreiches Designwissen der Welt mit.

Über seine Arbeit schreibt der gebürtige Niederländer: "Es gibt eine Handschrift, doch darüber hinaus ist jedes Projekt maßgeschneidert, so als würde man ein Haute-Couture-Kleid oder einen Maßanzug entwerfen. Es muss perfekt sitzen. Copy und Paste gibt es bei mir nicht."

teNeues nennt das Erfolgsgeheimnis des Designers: "Jedes einzelne Detail muss so makellos sein wie das große Ganze. Jeder Stoff und jedes Möbelstück, jedes Kunstwerk und jede Farbkombination – absolut nichts wird dem Zufall überlassen."

Gezeigt werden in diesem fantastischen Bildband zunächst Gestaltungsideen für Landhäuser. Hier fallen die geraden Linien sofort ins Auge. Dezente Farbtöne und edle Materialien lassen ein Ambiente entstehen, das alles andere als ländlich daher kommt. Gestaltungsideen für Inneneinrichtungen für Yachten  aber auch für Stadthäuser  machen deutlich, dass der Stil des Designers durchgängig von edler Zurückhaltung geprägt ist. Das gilt auch für eine seiner Arbeiten in Curacao Cabana und für die vielen anderen Arbeiten des Meisters, die man in diesem Buch bewundern kann.

Sehr gelungen sind zudem die von ihm eingerichteten gewerblichen Objekte, die die Produkte, die dort veräußert werden, raffiniert hervorheben.

Wer nach wirklich guten Inspirationen für eine Umgestaltung seiner 40 Wände sucht, findet hier alles, was sein Herz begehrt. Es ist ein Traum aus äußerst dezenten Farbtönen, geraden Linien, feinsten Materialien, der jedem verdeutlicht, dass wahrer Luxus ein Ausdruck vollkommener Schlichtheit ist.

Sehr empfehlenswert

Helga König

Überall im Fachbuchhandel erhältlich

Onlinebestellung: te Neues oder Amazon