Rezensionen:

Rezensionen zu: Büchern, Postern und weiteren Accessoirs für die Wohnung.

Rezension:Andrew Martin Interior Design Review Volume 17 (Gebundene Ausgabe)

Die wahre Ästhetik ist dort zuhause, wo kultivierte Einfachheit durch edle Materialien zelebriert wird. In diesem Herbst nun rezensiere ich das dritte Buch von Andrew Martin und bin als Liebhaberin schöner Dinge mal wieder restlos begeistert. Wenn man sich bewusst macht, wie viel Arbeit und Können in geschmackvollem Design steckt, kann man auch ohne die einzelnen Dinge besitzen zu wollen, diese einfach nur bewundern und sich darüber freuen. Dieses Buch ist ein Werk über Gestaltungskunst, ein kulturelles Highlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 Im Vorfeld möchte ich teNeues zitieren, weil es wenig Sinn macht, diesen Standarttext umzuformulieren, der gewissermaßen jedes Jahr an den Anfang einer Rezension zu Andrew Martins neuem Interior Design Review gestellt werden sollte.

"Andrew Martin ist eine der bekanntesten Einrichtungsfirmen der Welt mit Verkäufen in über 50 Ländern. Der Andrew Martin Interior Design Review ist die ultimative Chronik der bekanntesten Inneneinrichter rund um den Globus. Dieser reich illustrierte Überblick mit mehr als 1000 Abbildungen präsentiert knapp 100 der besten Designexperten der Welt und zeigt ihre bestechenden wie originellen Entwürfe. Zahlreiche ausgesuchte Interieurs in öffentlichen und privaten Gebäuden werfen ein Schlaglicht auf die weltweit innovativsten und vollkommensten Einrichtungsprojekte in allen nur denkbaren Stilen und Stimmungen – von klassisch und formal bis modern und gelassen. Der Andrew Martin International Interior Designer of the Year zieht Einsendungen aus aller Welt an und wurde von der Times als "Oscar der Interior Design World" geadelt."

Die Designer im Buch werden alle mittels eines Fotos und kleinen Textes, der in englischer Sprache abgedruckt ist, vorgestellt. Anhand von Einblicken in unterschiedliche Räume, erhält man dann jeweils eine Idee von den Entwürfen der einzelnen Designer.

Mich interessiert natürlich besonders, wie der sich ständig verändernde Zeitgeist in Inneneinrichtungen ausdrückt, die ja das Jetzt in vielfältiger Art zu spiegeln vermögen und mich interessiert, welches Design mich anspricht, weil mir dies viel über mich und meine Beziehung zum Zeitgeist berichtet.

Wohnlichkeit entsteht dann, wenn ein wenig Farbe ins Spiel kommt und bei allen klaren Linien zu große Strenge mittels interessanter Accessoires relativiert wird. Farben und Accessoires ändern sich. Wer hier dem Gestern verhaftet bleibt, lebt nicht mit dem Zeitgeist und versteht diesen nicht. Design kommuniziert stets die Philosophie ihrer Zeit durch Farbe und Form.

So viele traumhafte Gestaltungsideen sind in diesem Werk vereint, dass es an Unverschämtheit grenzt, einzelne Designer und ihr Werk hervorzuheben.

Mein Eindruck ist der, das man Blau- und Blaugrüntöne wiederentdeckt hat, gerade Linien bei Möbeln zu schätzen weiß, die man durch interessante Accessoires auflockert. Man hat sich zumeist allem Überflüssigen entledigt. Unser Zeitgeist lebt den Feng- Shui –Gedanken in vieler Hinsicht. Bei den meisten Designern im Buch ist das schon angekommen. Umgesetzt wird dies besonders gut von Susanne Lovell und auch von Aristos Migliaressis-Phocas.

Die wahre Ästhetik ist dort zuhause, wo kultivierte Einfachheit durch edle Materialien zelebriert wird, fasse ich zusammen und freue mich, dass das, was die Designer gewissermaßen zum Ausdruck bringen, sich in gelebter Philosophie überall hoffentlich bald erkennen lässt. Also öffnen wir uns dem Zeitgeist der kultivierten Einfachheit und entledigen uns auch gedanklich allem Überflüssigen.

Ein sehr schönes Buch, überaus inspirierend.

Empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf den Button, dann gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.