Rezensionen:

Rezensionen zu: Büchern, Postern und weiteren Accessoirs für die Wohnung.

Rezension: Klassisch Modern- Lebensstile in Weimar- Alexandra Abel

Dieses beeindruckende Buch ist eine Teamarbeit von Alexandra Abel, einer Diplompsychologin mit dem Schwerpunkt Architekturpsychologie, Architekturwahrnehmung und Architektur- kommunikation sowie dem promovierten Physiker, Unternehmer und Fotograf Stephan Ernst. 

Weimar wird in diesem Werk vorgestellt als Wohngeschichte. Insofern wundert es nicht, dass der erste Satz in der Einleitung  die Frage ist: "Gibt es einen Wohnstil, der typisch ist für Weimar?"

Zwei große Abschnitte beantworten diese und andere Fragen. Zunächst wird in sechs Kapiteln der theoretische Teil abgehandelt, dann werden 10 Wohnungen anhand von eindrucksvollen Fotos vorgestellt. 

Das erste Thema ist die räumliche Mitte, das sind Orte, wo wir uns häufiger und auch besonders gern aufhalten. Orte, wo wir  wir selbst sind. Die Autorin wartet hier mit fünf Geschichten zu räumlichen Mitte auf, beginnend bei Goethe, dann kommen Schiller, Anna Amalia, Liszt, Henry van der Velde zur Sprache, sprich namhafte Persönlichkeiten, die einst in Weimar lebten. 

Da ich all die Orte bereits besichtigt habe, bin ich begeistert,  wie subtil die Herangehensweise an die jeweilige räumlich Mitte ist. Anschließend dann geht es um einen Stein mit der Inschrift "Genio huius loci", um einen Schlangenstein, der als Hommage an Goethe gedacht ist. Die Schlange beißt hier in ein Opferbrot. Dies bedeutet, dass das Opfer gnädig angenommen wurde und deshalb mit den Göttern im Reinen war. Der Stein steht im Ilmpark. 

Fassadenprojektionen gibt es auch im Hier und Heute. Dabei geht es wie zwei Beispiele verdeutlichen, um die interaktive Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. 

Kapitel 3 ist den Farben gewidmet. Interessant, was man hier zur Farbe Ocker liest aber auch zu Grün, das Goethe am meisten liebte, zumindest was die Wandgestaltung anbelangte. Man erfährt Wissenswertes  über die Pfirsichfarbe bei Rudolf Steiner als Farbe der Seele, auch über das Rot-Gelb-Blau des Bauhaus, liest zudem zu Kandinsky, bevor man sich im Kapitel 4 mit Tafelrunden befassen kann, allen voran Anna Amalias Tafelrunde. 

Für mich spannend zu lesen war, der Beitrag zum Garten des Kirms-Krackow-Hauses, weil ich ihn schon zweimal besucht habe, doch nur wenige Hintergrundinformationen dazu bislang hatte. 

Unmöglich alles hier zu benennen und sich gar über Tafelrunden im Verborgenen auszulassen. Die gab es auch immer in dieser Stadt, die mittiges Wohnen liebt. Nicht nur, aber wohl auch, weil Goethe ein Sammler war, befasst sich das 5. Kapitel mit sammeln und erinnern  und man erfährt, was alles er in seinem Nachlass weitergab. 

Weimar ein Ort des Erinnerns, hier auch kommt Buchenwald zur Sprache und hier verdeutlicht der erste Satz alles: "Alles, was wir Menschen mit Wohnen verbinden, widerspricht dem, was dort geschah."

Wohnexperimente werden in Kapitel 6 definiert und näher beschrieben, so auch kommunikatives Wohnen, bevor dann im 2. Teil besagte 10 Weimarer Wohnungen gezeigt, aber auch erläutert werden. Die Einblicke in die Wohnungen, empfinde ich als etwas sehr Besonders, will mich beschreibend  aber nicht in Einzelheiten ergehen. Das gebietet die Contenance den Eigentümern gegenüber.

Bewundern, doch beinahe schweigend, mich der Bücherwelten in den Wohnungen erfreuen und der Farben, auch der Sammelleidenschaften der Bewohner. Blumenvasen satt, anstelle von Steinen, weshalb nicht? 

Ich verliebe mich in einen bestimmten Farbton, gestalte in Weimar im Geiste eine Wohnung, mit Blick auf den Park an der Ilm und freue mich über all das, was sich in meinem Kopfkino abspielt, aufgrund der Inspiration durch das schöne Buch.

Empfehlenswert 

Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum Verlag und können das Buch bestellen: http://www.verlagshaus-roemerweg.de/Weimarer_Verlagsgesellschaft/Alexandra_Abel-Klassisch_Modern-EAN:9783737402125.html.  Sie können es aber auch bei Ihrem Buchhändler um die Ecke ordern.

Rezension: Living in Style Scandinavia- Karin Grabaek

Vorab: Bildbände aus dieser Lifestyle-Serie von teNeues rezensiere ich mit besonderer Vorliebe, weil sie mich stets auf neue Ideen bringen. In diesem Buch geht es nun um den skandinavischen Wohnstil, der für klassisch-moderne Eleganz steht, bei dem sich innovatives Design und Behaglichkeit nicht ausschließen. 

Karin Grabaek, die Autorin  ist eine dänische Journalistin, die daran gewöhnt ist, dass skandinavische Einrichtungen schlicht, qualitativ hochwertig und nachhaltig sind. Im Norden Europas herrscht eine starke und lebendige Designertradition. Wie sich diese in unterschiedlichen Wohnungen zeigt, wird anhand der Bilder deutlich. 

Die Beschreibungen der einzelnen Wohnungen sind in englischer, deutscher und französischer Sprache nachvollziehbar. Dabei sind die Domizile in ganz Skandinavien beheimatet und bestechen durch ihre klare Sachlichkeit, die keineswegs kühl daherkommt. 

Die Schlichtheit beeindruckt sehr. Sie lässt die Räume elegant erscheinen. Die Farben sind zumeist dezent, bis auf wenige wohl gesetzte Farbtupfer. Da die Räume nicht überladen wirken, kommen einzelne Möbelstücke, auch die Accessoires besser zur Geltung. Stilmix, zumeist weiße Wände und der Eindruck von nicht spießiger, cleaner Atmosphäre durchziehen die Bilderwelt dieses Buches, die durch Farbtupfer wie Kissen, geradezu fröhlich anmutet und durch raffiniert gesetzte Lichtakzente auch entsprechend hell wirkt. 

Man muss nicht in Skandinavien leben, um sich von den Fotos inspirieren zu lassen. Es macht Freude sich in diesem Buch  immer wieder darin zu verlieren, weil es eine Leichtigkeit und Helle suggeriert, die geistig erfrischt.

Empfehlenswert.

Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zuteNeues und können das Buch bestellen:http://www.teneues.com/shop-de/living-in-style-scandinavia.html. Sie können es aberauch bei Ihrem Buchhändler um die Ecke ordern.

Rezension: Living in Style Morocco- teNeues

Dieser märchenhafte Lifestyle- Bildband ist eine Teamarbeit des Fotografen #Andreas_ von_Einsiedel, der Fotojournalistin Julia Leeb und der Autorin Zoe Settle.

Das Werk enthält Bilder von exklusiven Domizilen in Marokko. Dieses Land war in den 1960ern ein gesuchtes Reiseziel der Hippies. Heute ist es -  und hier speziell Marrakesch - beliebt beim internationalen Jetset. 

Wie Zoe Settle schreibt, entdecken Besucher Marokkos dort sehr schnell ein Gemisch aus Sinnlichkeit und Spiritualität. Dieses entspringt einer bemerkenswerten Quelle berberischer, französischer, arabischer und europäischer Kulturen. 

Die gezeigten 17 Häuser im Buch liegen zumeist vor den Toren von Marrakesch, einige allerdings befinden sich in der Medina, dem alten Kern dieser Stadt, die heute zum Weltkulturerbe zählt. 

Zunächst lernt man Innenräume des Fünf-Sterne- Hotels Royal Mansour kennen. Gestaltet wurde das Haus von dem Architekten Nicolas Papamiltiades und dem Innenarchitekten Favbrice Bourg. Das Haupthaus ist um einen Brunnen angeordnet und wunderbare Zellige Keramikfließen lassen den Blick lange verweilen. 

Zart fließende Vorhänge, Säulen mit zauberhaften Ornamenten, venezianische Lüster muten märchenhaft an. Die Schlafzimmer mit Baldachinbetten und die Sitzecken mit den antiken Laternen, auch der ochsenblutrote Lack sind ein Traum. 

Man wünscht sich in fast alle Domizile, um mit den Händen die Materialien zu erfühlen, den Stoff, die Fließen, den Brunnen, das Wasser zu berühren, um sinnlich wahrzunehmen, was das Schöne so bewundernswert macht.

Das Haus in der Altstadt von Marrakesh, das der französische Designer und Raumgestalter Jean –Louis Rayaud zu dem gemacht hat, was es heute ist, hat einen Innenhof, der an eine Oase erinnert. Ein Marmorbrunnen steht in der Mitte, Bäume sorgen für Leben. 

Auch hier sind in den Räumen  kleinen Fließen und viele Rottöne in den Stoffen, die Wärme vermitteln. 

Als atemberaubend schön  zeigen  sich die Arrangements mit Kerzen und Laternen, die offenbar in allen Häusern das Geheimnisvolle hervorzaubern. 

Das Buch ist ein Traum, in den man sich gerne immer wieder erneut vertieft und sich wünscht, er würde niemals  enden.

Sehr empfehlenswert.

Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie zum teNeues-Verlag und können das Buch fort bestellen. http://www.teneues.com/shop-de/living-in-style-morocco.html

Sie können es aber auch  bei Ihrem Buchhändler um die Ecke ordern.