Rezensionen:

Rezensionen zu: Büchern, Postern und weiteren Accessoirs für die Wohnung.

Rezension: Kunstdruck / Poster: Gerhard Richter, Eisberg im Nebel, 1982, 110 x 100

Zitat: Fridtjof Nansen, (1861 - 1930), norwegischer Polarforscher, erhielt 1922 den Friedensnobelpreis. Nach Ende des Ersten Weltkriegs organisierte Nansen die Versorgung und Aufnahme von Flüchtlingen (Nansenpass), Fridjof Nansen. Polarforscher und Helfer der Menschheit. (=Grosse Naturforscher; Band 19).

Dieser besonders hochwertige Kunstdruck (110x 100cm) von Gerhard Richter zeigt einen Eisberg im Nebel. Beinahe dämonisch baut sich die gefrorene Kälte vor dem Betrachter auf und ließ mich spontan an den Untergang der Titanic denken.


Mit dem Bild assoziiere ich allerdings auch den Norweger Roal Amundsen, der als Erster die gesamte Nordwestpassage durchfuhr und der der erste Mensch am Südpol war. Auch denke ich an Fridtjof Nansen, über dessen Leben ich als Zwölfjährige eine Hausarbeit schrieb. Nansen erforschte mit seiner "Fram", dem berühmten Polarschiff, das Nordpolarmeer.


Die Eisberge südlich vom Illulissat werden nicht grundlos zum Weltkulturerbe der UNESCO gezählt. Wie lange wird es noch Eisberge geben?


Existiert dieser "Eisberg im Nebel" heute überhaupt noch oder ist er bereits geschmolzen? Bilder wie diese werden bald unbezahlbar sein, wenn wir Menschen nicht lernen umzudenken.


Ich empfehle einen matt-silbernen, schmalen Metall-Rahmen für diesen gelungenen Kunstdruck.


Rezension: Rosenthal Studio-Haus Engel küssend Groß

Die Rosenthal-Biskuit-Engel sind allesamt allerliebst anzuschauen. Ich nutze diese putzigen unschuldig-weißen Figürchen seit Jahren als Weihnachtdeko und kaufe mir jährlich einen neuen Engel hinzu. Der Rosenthal-Studio-Haus-Engel küssend ist eines der hübschesten himmlischen Wesen und verführt dazu, gute Laune zu verbreiten, sobald man sich in seinen Anblick vertieft.

Die Flügel sind sehr schön gearbeitet, auch der Haarschopf ist nett gestaltet und der Körper ebenfalls. Die Figürchen wirken alles andere als kitschig, sondern einfach nur schön und lassen sich gut reinigen. Ich tauche sie dazu ab und an in warmes Wasser. Das genügt.

Während das Engelchen küsst, möchte es nicht ohne Grund von dieser Welt nichts sehen, sondern auf seine Art unbefangen und herzlich frohe Weihnachten wünschen, einem Wunsch, dem ich mich an dieser Stelle anschließen möchte.

Der Engel bringt wirklich Freude ins Haus.